Sakrament der Stärkung durch den Heiligen Geist

Die Firmung ist nach Erstkommunion und Taufe ein weiterer Schritt der Initiation in den christlichen Glauben nach katholischem Verständnis. Während bei der Taufe die Eltern und Paten für das Kind den Glauben bezeugen, kann der Jugendliche das Glaubenszeugnis nun selbst bestätigen. Er entscheidet sich bewusst, zur katholischen Kirche zu gehören. Wir glauben, dass durch die Spendung des Firmsakramentes Gottes Geist mit seinen Gaben im Jugendlichen wirksam wird. Er stärkt ihn für das künftige Leben. Die Herabrufung des Heiligen Geistes durch den Bischof geschieht unter den Zeichen des Handauflegens und der Salbung. Diese Zeichen weisen jedoch nicht nur auf Gott hin, in ihnen ist Gottes Nähe wirklich und leibhaftig erfahrbar. Der Jugendliche kommt in der Firmung in Kontakt mit dem Heiligen Geist, ihm wird göttliche Kraft geschenkt für ein Leben als Christ.

Vorbereitung auf die Firmung

Einmal im Jahr laden wir alle Jugendlichen eines neunten Schuljahrgangs ein, sich auf die Firmung vorzubereiten – meist im Alter von ca. 15 Jahren. In einem Zeitraum von ca. fünf Monaten bieten wir unterschiedliche Möglichkeiten für die Jugendlichen an, sich mit ihrem Glauben und dem der Kirche zu befassen. Die Feier der Firmung findet zurzeit vor den Sommerferien statt.

Firmvorbereitung 2018

Anmeldung zur Firmvorbereitung 2018

Firmung für Erwachsene

Wie die Taufe kann auch die Firmung in unserer Gemeinde Erwachsenen ermöglicht werden. Wenn Sie sich firmen lassen möchten, wenden Sie sich bitte an eines unserer Pfarrbüros. Wir werden das Vorgehen dann mit Ihnen besprechen.