Thomas Brake
Ständiger Diakon mit Zivilberuf

Mein Werdegang:
Am 13. März 1966 erblickte ich in Dülmen das Licht der Welt.
In meiner Kindheit und Jugend engagierte ich mich in der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg, wo ich heute noch Mitglied bin. Dieses hatte zur Folge, dass sich meine berufliche Laufbahn in den sozialen Bereich ausrichtete. Im Jahr 1986 beendete ich meine Ausbildung zum Heim- und Jugenderzieher. Nach einigen Stationen in stationären Jugendhilfeeinrichtungen arbeite ich jetzt als stellvertretender Leiter eines Wohnheimes für Menschen mit geistiger Behinderung in Bocholt. Im Jahr 2011 empfing ich die Diakonenweihe in der Überwasserkirche in Münster. Meine erste Station als ständiger Diakon mit Zivilberuf war die Seelsorgeeinheit St. Pankratius Buldern/St. Georg Hiddingsel.
Seit dem 01. Mai 2015 bin ich nun hier in der Gemeinde.

Was mir in der Gemeinde wichtig ist:
Seelsorge ist für mich die direkte Verbindung zum Menschen, das personale Angebot, so wie Jesus Christus es uns vorgelebt hat. Für die Menschen da zu sein, mit ihnen auf den Weg zu sein und offen für die ganz persönlichen Anliegen.

Was gibt es sonst noch über mich zu sagen:
In meiner Freizeit lese ich sehr viel, engagiere mich ein einer Gruppe die Open-Source-Software (freie Software) entwickelt. Ich bin gern in der Natur und interessiere mich für Lebensräume.

Meine Aufgabenfelder
  • Liturgische und seelsorgerische Dienste
  • Flüchtlingshilfe
  • Angebote für Menschen mit Behinderung