Sendener Messdiener dienen im Paderborner Dom

Ein Erlebnis besonderer Art hatten 20 Messdiener aus St. Laurentius an diesem Samstag, als sie gemeinsam mit Pfarrer Oliver Rothe ins Erzbistum Paderborn gefahren sind, um dort im Hohen Dom zu Paderborn die Messe zu dienen. Der dortige Weihbischof Matthias König hatte die Messdiener eingeladen. Er stand dem Pontifikalamt auch vor.

Für die Jungen und Mädchen war es sehr spannend, in so einem großen Gotteshaus einmal Messe zu dienen. Jeder hatte eine Aufgabe und alle waren nachher sehr glücklich. Weihbischof König bedankte sich bei dem Besuch aus dem Bistum Münster für den vorbildlichen Dienst, da die Sendener Messdiener, so der Weihbischof, „liturgisch fit“ sind. Ein besonderes Erlebnis hatte Johanna Spliethofe. Als sie den Bischof fragte, warum er einen Ring trage, erklärte er es ihr humorvoll und steckte Johanna kurzerhand seinen Ring an ihren Finger. Alle waren sich einig, dass ihr der Ring gut stand.

Bei der anschließenden Begegnung lud der Weihbischof die Messdiener aus St. Laurentius zum gemeinsamen Essen ein. Alle waren begeistert und sich einig, dass eine Reise nach Paderborn lohnenswert ist. Besonders hoffnungsvoll zeigten sich die Messdiener, da der Weihbischof ankündigte, sie auch bald mal in ihrer Kirche St. Laurentius zu besuchen.