Tagespflege besucht Pfarrer Rothe

„Wir wollten einfach mal hören, was so ein Pfarrer den ganzen Tag macht“, so formulierte Bettina Ueding, Leiterin der Tagespflege am alten Sportplatz am Seniorenheim Schwester Maria Euthymia, den Grund für ihren Besuch. Pfarrer Rothe hatte bei seinem Besuch vor einigen Monaten die Gäste der Tagespflege zu sich eingeladen. Da das Pfarrhaus nur über Treppen zu erreichen ist, traf man sich bei einer guten Tasse Kaffee im Pfarrheim.

Pfarrer Rothe berichtete von seinem Alltag, über die Aufgaben in den Kitas und bei Baumaßnahmen oder auch im „Tagesgeschäft“ – dem Feiern der Gottesdienste. Dass Zeit für Seelsorge am Menschen bleibt, machte er durch seine Erläuterungen in der Jugendarbeit und in der Einzelbegleitung deutlich. Im Anschluss an den Vortrag ergab sich die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Die Gäste interessierte, wie man heutzutage Jugendliche im Firmalter „bei der Stange halten“ könne. Zudem wurde das „heiße Eisen“ Zölibat diskutiert. Natürlich interessierte die Senioren auch die Lebensentscheidung eines früheren Anwalts, Priester zu werden. Alle waren sich einig: Das war nicht die letzte Begegnung miteinander.