Teambuilding und klare Ziele

Wer baut aus Zeitungspapier, Kabelbindern und Schaschlikstäbchen den höchsten Turm? – Vor dieser Aufgabe standen zwei Teams des Pfarreirats bei ihrer diesjährigen Klausurtagung. Mit guter Abstimmung und innovativen Ideen setzte sich das Team um Dieter Steermann durch, indem es einen Turm von 2,80 m baute. Das Teambuilding brachte die Mitglieder des Pfarreirats gut zueinander. Nach Speeddating, besonderem Spaziergang und einem Turmbau war eine gute Grundlage für den inhaltlichen Ausblick gelegt.

Vormittags hatte der frühere Vorsitzendes des Pfarreirats, Raphael van der Poel, in einem Rückblick auf die Aufgaben der früheren pastoralen Gremien die Aufgaben dargestellt. Klar wurde dabei, dass die Strukturveränderungen wie Fusionen immer zu neuen Herausforderungen führten. In der Pfarrei St. Laurentius besteht die Aufgabe in Zukunft darin, das Gute und Kreative der Gemeindeausschüsse zu fördern, um kirchliches Leben vor Ort wach zu halten. Genauso soll ein gutes Gemeingefüge entstehen, um auch im Wettbewerb der Ideen mit anderen Pfarreien sich einbringen zu können. Dazu sollen konkret Sachausschüsse gebildet werden, die thematisch Gruppierungen vernetzen und stärken.

Am Ende waren sich alle einig, dass dieser Tag allen gut getan hat und Basis für eine weitere Zusammenarbeit geworden ist.